OrganoPor

Nachhaltige und kostengünstige Wärmedämmung aus Naturstoffen

OrganoPor

Nachhaltige und kostengünstige Wärmedämmung aus Naturstoffen

OrganoPor – Ein neuartiges Dämmstoff-Konzept

OrganoPor ist ein Forschungsvorhaben zur Entwicklung einer innovativen Wärmedämmung aus preiswerten und massenverfügbaren Naturstoffen. Zielsetzung von OrganoPor ist es, Dämmsysteme zu entwickeln, die wärmedämmend, selbsttragend und flammgeschützt sind. Weiterhin soll das Dämmmaterial CO2-neutral oder mittels Recycling sogar CO2-negativ sein und so zum Klimaschutz beizutragen.

Ziel: offenporig

Wasserdampf soll entweichen können, zur Unterstützung der Feuchte-Regulierung des gedämmten Gebäudes.

Ziel: brandhemmend

OrganoPor soll aus biobasierten Grundstoffen bestehen, die brandhemmend ausgestattet sind.

Ziel: biobasiert

Alle Bestandteile sollen biobasiert sein und nachhaltig hergestellt werden.

Der technologische Ansatz von OrganoPor

Der technologische Ansatz von OrganoPor besteht darin, Naturstoffe mit flammhemmendem Bioharz zu umhüllen und so zu Dämmplatten zu verarbeiten. OrganoPor-Platten sollen konkurrenzfähig zu herkömmlichen Dämmstoff-Platten sein und könnten zukünftig wie diese für Wärmedämmverbundsysteme verwendet werden.

Durch die Verwendung von massenverfügbaren Naturstoffen ist OrganoPor günstig und kann in großen Bauvorhaben zum Einsatz kommen. Als Rohstoff für OrganoPor sollen bisher kaum genutzte Erntereststoffe zum Einsatz kommen. So möchte OrganoPor die umweltgerechte Land- und Forstwirtschaft unterstützen und einen Betrag zum Klimaschutz leisten – ganz ohne die Verwendung von anderswo dringend benötigten nachwachsenden Rohstoffen wie beispielsweise Holz.

Naturmaterialien

Die Dämmung wird mittels natürlich vorkommender Materialien erzielt. Durch Auswahl und Vorbehandlung geeigneter Naturstoffe kann die gewünschte Dämmwirkung eingestellt werden. Der offenporige Aufbau ermöglicht die Regulierung des Wasserdampfdurchtritts.

Effektiver Brandschutz

Die Naturstoffe werden mittels eines biobasierten Harzes miteinander verbunden und zu Platten verpresst. Die Platten sind brandhemmend ausgerüstet, sodass ein effektiver Brandschutz der erzeugten Dämmplatten erzielt wird.

Massenverfügbare Rohstoffe

OrganoPor-Dämmplatten sind aus CO2-neutralen Rohstoffen hergestellt. Sie sind formstabil, preiswert und in nachhaltiger Menge verfügbar. So können auch große Bauvorhaben effizient und kostenoptimal mit einer ökologischen Wärmedämmung ausgestattet werden.

Antworten auf die häufigsten Fragen

Es stehen noch Arbeiten im Bereich Produktentwicklung, großtechnische Herstellung der Dämmplatten und Validierung der Produkteigenschaften aus. Diese werden voraussichtlich einen Zeitraum von ca. zwei Jahren beanspruchen. Nach Abschluss dieser Arbeiten werden wahrscheinlich ein bis zwei weitere Jahre bis zur Markteinführung vergehen. Gerne können Sie unseren Newsletter abonnieren, wenn Sie über die Markteinführung von OrganoPor informiert werden wollen: Link

Werte, die wir bisher erreicht haben:

  • Wärmeleitfähigkeiten von < 0,040 W/m K
  • Dichte im Bereich von ca. 100 kg/m3.

Bei den Inhaltsstoffen handelt es sich um drei Komponenten:

  1. Biogene Reststoffe aus der Land- und Forstwirtschaft, wie z.B. Maisspindelschrot, Korkgranulat, Stroh aller Art
  2. Ein biobasiertes, wässriges Harzsystem. Hierbei handelt es sich um ein Lignin-basiertes Harz, mit sehr geringem Formaldehydanteil. Dieses Produkt wird derzeit für die Fertigung von Sperrholzplatten eingesetzt, die für Innenräume zugelassen sind. Laut Hersteller liegen die Emissionswerte unterhalb E1.
  3. Mineralisches Flammschutzmittel wie z.B. ATH. Hierbei handelt es sich ebenfalls um unbedenkliche Stoffe.

Die Herstellung erfolgt in einer Art Formpressverfahren, in dem das Bindemittel aushärtet und die Komponenten zu einer Platte bindet.

Erste Versuche zum Recycling verliefen vielversprechend. Es wurden dabei fertige Platten geschreddert und zu neuen Platten verarbeitet. Falls die Platten nach ihrer Nutzung einen Zustand erreicht haben der ein Recycling erschwert, bestehen gute Chancen, die Platten kompostieren zu können.

Partner

Zusammen mit führenden Unternehmen der Baustoffindustrie entwickelt das Fraunhofer LBF die Technologie zur Marktreife. Die zweite Förderprojekt-Phase wird vom BMWK gefördert.

Aktuelles

Neuigkeiten und Fortschritte des OrganoPor-Forschungsprojektes im Überblick.

  • Zur Nachricht
  • Zur Nachricht
  • Zur Nachricht

Kontakt und Newsletter

Möchten Sie über den Fortschritt des OrganoPor-Projektes auf dem Laufenden gehalten werden? Oder möchten Sie informiert werden, sobald OrganoPor-Produkte am Markt verfügbar sein werden?

Kontakt und Newsletter